Jetzt toom Baumarkt-Gutschein
für DB Strom 24 sichern!

 

Beim Wechsel Ihres Stromanbieters zu DB Strom, dem 100% Ökostrom der DB Energie, erhalten Sie bis 31. März einen toom Baumarkt-Gutschein als Prämie für Ihr nächstes Heimwerker-Projekt.

kWh / Jahr

ca. 1.500 kWh

ca. 2.500 kWh

ca. 3.500 kWh

ca. 4.500 kWh

 

Energie sparen im Haushalt ist ganz einfach: Schon mit kleinen und günstigen Veränderungen können Sie nachhaltig Stromkosten senken – mit cleveren Sparhelfern aus dem Baumarkt!

Jetzt im Baumarkt:
Clevere Stromsparhelfer

Energiespartipp: Energiekostenmessgerät

Ihr erster Schritt könnte ein Energiekostenmessgerät sein. Damit entdecken Sie eventuelle „Stromfresser“ in Ihrem Haushalt. In Baumärkten bekommen Sie diesen Helfer zum Strom sparen schon für unter 15 Euro. 

Und so einfach funktioniert‘s: Sie stecken das Gerät in die Steckdose. Auf diese Weise können Sie die Echtzeit-Verbrauchsdaten per Anzeige auf dem Gerät verfolgen. Kostenfrei verfügbare Apps helfen bei der transparenten Dokumentation und können eine Hochrechnung für einen Zeitraum vornehmen. Sollten Ihre alten Elektrogeräte zu viel Strom verbrauchen, empfiehlt sich meist die Anschaffung eines neuen Modells mit besserer Energieeffizienz. Bei den heutigen Energiekosten rechnet sich diese Investition innerhalb weniger Jahre. 

Energiespartipp: Stecker

Clever Strom sparen zuhause lässt sich auch mit einer abschaltbaren Steckerleiste. Die gibt es übrigens mit eingebautem Energiekostenmessgerät. Für in der Wohnung verteilte Elektrogeräte können Sie per Funk abschaltbare Stecker nutzen. Ein Energiespartipp, der sich doppelt für Sie auszahlt!

Energiespartipp: LED-Lämpchen

Kalte und kühle Beleuchtung mit LED-Technologie war gestern. Eine neue Generation von LED-Leuchten mit warmweißem und oftmals auch dimmbarem Licht helfen beim Stromkosten sparen und gestalten Ihre Wohnzimmeratmosphäre noch einladender. 

Energiespartipp: Bewegungsmelder

Was im Außenbereich üblich ist, funktioniert auch innen sehr gut: Mit Sensoren können Sie auch in Ihrer Wohnung spürbar Energie sparen im Alltag. Das Licht geht nur dort an, wo Sie sich gerade aufhalten. Kein lästiges Schalterdrücken mehr. Mit LED-Leuchtmitteln können Sie zusätzlich Strom einsparen.

Homeoffice:
So können Sie Energie sparen

Weniger Heizkosten pro Quadratmeter

Mit einem Energiesparregler können Sie per App Ihre Heizungsregler komfortabel bedienen – auch aus der Ferne. Sie heizen Ihre Wohnung oder ein Zimmer von unterwegs aus vor und betreten abends eine angenehm warme Wohnung.

Ein sauberer Heizkörper spart Energie

Je dicker die Staubschicht auf dem Heizkörper ist, desto länger braucht er, um sich zu erwärmen und umso weniger Wärme gibt er an die Umgebungsluft ab. Das Problem: Der warme, zirkulierende Luftstrom und oft schwer erreichbare innenliegenden Flächen begünstigen dort die Ablagerung von Staub. Daher empfiehlt sich die regelmäßige und gründliche Reinigung aller Heizkörper – am besten mit einem Staubsauger und speziell geformter Bürste für schwer zugängliche Stellen. So lassen sich schon mit wenig Aufwand deutlich Heizkosten sparen.

Sind Ihre Fenster dicht?

Alte und undichte Fenster oder schlecht gedämmte Rollladenkästen sind Kältebrücken und treiben Ihre Heizkosten in die Höhe. Manchmal reicht eine einfache Gummi- oder Silikondichtung, um die störende Zugluft draußen zu halten.

Dämmung für Ihr Dach

Eine fehlerhafte Dämmung oder ein in die Jahre gekommenes Dach ist ein Kostentreiber für Ihre Heizkosten. Bis zu 20 Prozent Ihrer Heizenergie kann dadurch ungenutzt nach draußen strömen. Nutzen Sie die Fördermittel der Energieeinsparverordnung (EnEV). Passende Dämmmaterialien gibt es übrigens auch aus zu 95 Prozent aus mineralischen Rohstoffen und Recyclingmaterialien wie Altglas. Damit sieht Ihre nächste Heizkostenabrechnung gleich viel sympathischer aus.

Weitere Tipps & Tricks
für clevere Stromsparer

 

Energie sparen im Haushalt ist einfacher als Sie denken. Manchmal reicht es schon, die eine oder andere (schlechte) Angewohnheit aufzugeben. Hier einige Beispiele:

  • Schalten Sie elektrische Geräte am besten komplett aus, denn auch im Stand-by-Modus verbrauchen sie Strom.
  • Schließen Sie die Kühlschranktür nach dem Öffnen wieder so schnell wie möglich und stellen Sie nur abgekühlte Speisen in den Kühlschrank.
  • Laden Sie Ihre Spülmaschine möglichst voll, um Wasser und Energie zu sparen. Statt per Hand vorzuspülen entfernen Sie grobe Speisereste vorher mit dem Besteck.
  • Mit einem Deckel auf dem Topf sparen Sie beim Kochen stets Strom und wertvolle Zeit.

Eine hilfreiche Liste für Ihren Einkauf im toom Baumarkt finden Sie hier.

Übrigens: Achten Sie im Baumarkt auf nachhaltige Produkte. Entsprechende Labels hierfür sind beispielsweise „Pro Planet“ oder „Der blaue Engel“. Von Fußbodenbelägen über Wandfarben bis hin zu Dämmstoffen können Sie umweltschonende Produkte erwerben.

DB Strom – ok-power zertifiziert